Besonderheiten

Neben den natürlichen Gegebenheiten, wie der herrlichen Lage am Ortsrand von Bad Schönborn, umringt von malerischen Weinbergen, Wiesen und Feldern bieten wir Ihnen in der Fachklinik Mikina Besonderheiten, die uns als Klinik auszeichnen und den Therapieplan unserer Patientinnen und Patienten im Rahmen ihrer Mutter/Vater und Kind-Kur bereichern.

Salzarium & SalziniSalzarium & Salzini

Durchleben Sie im Salzarium einen Tag am Meer im Zeitraffer, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang! Wärme und Salznebel stärken die Abwehrkräfte, unterstützen die Heilung verschiedener Erkrankungen und dienen gleichzeitig der Entspannung.

In der Therapie bietet sich das Salzarium dank der heilsamen Wirkung der Natursalze gerade bei chronischen Infekten der Atemwege, Allergien und Hauterkrankungen an.
Die wohligen 25 bis 26 Grad Celsius und Salznebel beugen auch Stresserkrankungen oder Mineralstoffmangel vor.
Während die Erwachsenen das wohltuende Aerosol ganz relaxed auf der Liege inhalieren, können die Kinder die angenehme Wirkung des Salzes im Salzini spielerisch erfahren. In dem übergroßen Salz-Sandkasten nehmen die Kleinen die heilende salzhaltige Luft ganz nebenbei auf.

So unterstützt eine Therapie im Salzarium oder Salzini den ganzheitlichen Therapieansatz der Fachklinik Mikina und unterstützt die Aktivierung der Selbstheilungskräfte unserer großen und kleinen Patienten.

 

Licht als TherapieLicht als Therapie

In unserem Lichttherapieraum mit seiner tageslichtähnlichen Helligkeit und der sanften UV-Bestrahlung wird der Stoffwechsel angeregt. Insbesondere beim sogenannten Winterblues und der Winterdepression ist dies eine sinnvolle Therapieoption.

Dank Wellness-Musik, ätherischen Düften und wohlig warmem Sanduntergrund können unsere Patientinnen und Patienten die Therapie-Zeit im Licht-Therapieraum entspannt genießen. Laut Therapieplan wird in diesem Raum ein Tag, von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang, simuliert. Sie können Ihren "Sonnentag" ganz entspannt auf bequemen Sitzsäcken genießen, die Füße im Sand.
Die klassische Lichttherapie ist ein von der wissenschaftlichen Medizin anerkanntes Verfahren zur Behandlung verschiedener Erkrankungen. Sie nutzt die Bestrahlung mit hellem, fluoreszierendem Licht, das physikalisch gesehen dem Sonnenlicht entspricht.

In der Lichttherapie wird die innere Uhr beeinflusst, die auch durch die Sonneneinstrahlung gesteuert wird. Werden die Tage im Herbst und Winter kürzer oder gerät dieser Rhythmus anderweitig aus dem Gleichgewicht, reagiert der Körper mit einer erhöhten Melatonin-Produktion. Dieses sogenannte Schlafhormon macht müde - in zu großen Mengen kann es auch zu Depressionen führen. Ihre Wirkung entfaltet die Lichttherapie vor allem durch die Aufnahme des Lichtes über die Netzhaut der Augen. Es gelangt so bis zu einem Teil des Gehirns, das eine entscheidende Rolle als Impulsgeber für den Tagesrhythmus und damit auch für den Serotonin- und Melatonin-Spiegel spielt. Das helle Licht sorgt dafür, dass sich der Serotoninspiegel wieder erhöht. Eine erfolgreiche Lichttherapie erfordert eine Beleuchtungsstärke von mindestens 2.500 Lux. Wir therapieren mit einer Lux-Stärke von 5.000.

 

Tiergestützte Intervention Tiergestützte Intervention

Ein Meilenstein in unserer erfolgreichen Präventionsarbeit für Mütter, Väter und ihre Kinder ist die tiergestützte Intervention, die je nach Indikation und Verordnung bei Kindern ab 8 Jahren und als Eltern-Kind-Interaktion mit Kindern bereits ab 6 Jahren zum Einsatz kommen kann.

Unsere Therapeuten können seit letztem Jahr auf die Unterstützung von Lamas und Alpakas zurückgreifen. Die "Co-Therapeuten" aus den Anden werden, je nach Indikation und Verordnung, im Rahmen des Therapieplanes eingesetzt.

Die unterstützende Arbeit mit Tieren soll eine Veränderung und Weiterentwicklung auf psychischer, sozialer, emotionaler, physischer oder kognitiver Ebene erreichen.
Vor allem für Kinder ist es spannend, die Tiere zu beobachten und sich mit ihnen zu beschäftigen. Das Therapie-Projekt der "Tiergestützten Intervention" lässt einen Prozess entstehen, der heilend auf Körper, Geist und Seele wirkt.

Gerade Lamas und Alpakas sind als Therapeuten bestens geeignet. Sie haben ein natürliches Distanzverhalten, das es auch unerfahrenen und etwas ängstlichen Menschen leicht macht, den Kontakt zu den Tieren aufzunehmen. In der Mikina-Herde gibt es viele verschiedene Charaktere, von Leon, dem erfahrenen Alpaka, der gern ruhig und entspannt das Schlusslicht bildet, bis Merlin, dem Freigeist, der immer für eine Überraschung gut ist. Eines jedoch ist allen Tieren gemeinsam - ihre immer neugierige, aufmerksame und dabei sehr sensible und sanfte Art.

Somit bewegt man sich im Umgang mit den "Anden-Kamelen" fast automatisch auf eine ruhige und bedächtige Weise und konzentriert sich auf das Hier und Jetzt. Dies geschieht zunächst durch Führung der Lamas oder Alpakas auf dem großzügigen klinikeigenen Gelände.
Nach einer ersten Kontaktaufnahme und wenn zwischen Tier und Patient ein Vertrauensverhältnis entstanden ist, geht es auf Wanderung in die angrenzenden Weinberge.

Die tierbegleitende Arbeit kann das Selbstwertgefühl verbessern, die Kommunikation anregen, zu emotionaler Stabilisierung beitragen, Ängste abbauen und vieles mehr. So können nachhaltig physische gesundheitsfördernde Wirkungen eintreten. All dies geschieht durch neue Erlebens-, Handlungs- und Verhaltensmöglichkeiten. Der begleitende Therapeut wird dabei von seinem "vierbeinigen Co-Therapeuten" als Türöffner, Bindeglied und Motivator unterstützt. Konkrete Hilfe für Körper und Seele - die Einsatzmöglichkeiten von Tieren bei Kindern und Erwachsenen sind dabei breit gefächert.

Die tiergstütze Intervention ist das Herzstück unserer Schwerpunktkur "MiKina - Mit Kindern neu anfangen".

Achtung: begrenzte Plätze!

> Warum wir tiergestützt arbeiten
> Interaktion mit den Tieren
> Kleine Lamakunde
> Gestatten: Unsere Tiere (Lamas, Alpakas, Ziegen und Kaninchen)

BeKo®: unser Bewegungs- & KoordinationstrainingBeKo®: unser Bewegungs- & Koordinationstraining

Ja, ganz richtig! Ein Team unserer Therapeuten und Kollegen aus weiteren Kliniken der Arbeitsgemeinschaft Eltern & Kind Kliniken haben gemeinsam ein Trainingskonzept entwickelt, das BeKo-Training! Dieses Konzept, entstanden aus der Zusammenarbeit von Sport- & Physiotherapeuten ist nun ein fester Bestandteil unserer Therapieverordnung.

Beim BeKo-Training werden Areale im Gehirn trainiert, die wir im Alltag nicht nutzen. Durch spielerische Übungen mit nicht alltäglichen, kognitiven, koordinativen und visuellen Aufgaben trainieren wir erlebnisreich unsere Wahrnehmungs-, Orientierungs-, Reaktions- und Anpassungsfähigkeit. Und einen Riesenspaß macht es auch noch!

BeKo-Therapieziele:

  • Praktische Strategien zur Stressbewältigung
  • Förderung der mentalen Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit
  • Spielerisches Kennenlernen anderer Mütter und Väter
  • Verbesserung der Wahrnehmung (visuell, sensorisch, auditiv, etc.)

Beko funktioniert im Rahmen des Therapieplanes bei den kleinen Patienten ebenso wie bei den großen. Erstere sollen erfahren, dass eine gesunde Entwicklung nur mit vielfältiger Bewegung möglich ist. Und den teilnehmenden Erwachsenen soll verdeutlicht werden, dass Lernen durch Bewegung nicht mit dem Erwachsenwerden aufhören muss. Es geht um das Wohlbefinden, um das Kennenlernen der eigenen Stärken und Schwächen, um die Freude an der persönlichen Weiterentwicklung, aber auch um das Anerkennen eigener Grenzen.

Und fast das Wichtigste am BeKo-Training ist der Spaß, den es Groß und Klein macht!
Denn durch Lachen haben wir einen positiven Nebeneffekt, die Freischüttung des Belohnungshormons Dopamin. Dieses Hormon fördert die Kreativität.

Viel Spaß und Erfolg beim BeKo-Training!

 

Aufnahme von Großfamilien möglichAufnahme von Großfamilien möglich

Wir haben ein Herz für große Familien und können Mütter/Väter mit bis zu 5 Kindern aufnehmen!

Dank unserer großzügigen Appartements, von denen einige sogar über zwei separate Schlafräume für Kinder verfügen, können wir auch Großfamilien im Rahmen ihrer Mutter/Vater & Kind-Kur den nötigen Raum bieten.

Gerne nehmen wir Mütter/Väter mit bis zu 5 Kindern auf. Kinder ab dem vollendeten 1. bis zum vollendeten 12. Lebensjahr (außerhalb dieses Alters nach Absprache).

Auch eine Begleitperson können wir kostenfrei aufnehmen! Voraussetzung: 3 und mehr Kinder bzw. 2 Kleinkinder bis zur Vollendung des 5. Lebensjahres und vorherige Prüfung durch unsere medizinische Abteilung, freie Kapazitäten vorausgesetzt!

 

Freude an Bewegung Freude an Bewegung

Groß geschrieben im Rahmen unseres Therapiekonzeptes: Sport- und Bewegung!

Um das Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele wieder herzustellen und nachhaltig zu fördern, setzen wir in unserem Therapiekonzept neben der psychologischen Betreuung auf eine aktive Sport- und Bewegungs- sowie auf eine ausgewogene Ernährungstherapie.

Die professionelle Anleitung durch unsere Therapeuten unterstützt Sie dabei Neues zu entdecken und auszuprobieren. Dazu zählen zum einen unsere vielfältigen Indoor-Angebote für spezifische Bewegungstherapien und Gymnastikformen, zum anderen aktives Bewegen unter freiem Himmel. Selbstverständlich nutzen wir auch die weitläufigen Nordic Walking-Strecken unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade direkt in den nahen, reizvollen Weinbergen. Ziel ist es, Ihre Freude an der Bewegung zu wecken - und damit, neben einem Plus an Gesundheit auch mehr Lebensfreude zu gewinnen.

 

Adipositas - Wege zum Wohlfühlgewicht Adipositas - Wege zum Wohlfühlgewicht

Übergewicht erhöht das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen, Schäden am Bewegungsapparat sowie psychischer Erkrankungen. Für all diejenigen, die unter der Volkskrankheit Adipositas und deren komplexen Krankheitsmustern leiden, bieten wir zu verschiedenen Anreisezeiten im Jahr die Schwerpunktkur Wege zum Wohlfühlgewicht - Ernährung, Bewegung & Motivation" an.
Das Bewegungs- und Koordinationstraining (BeKo®) und ein von unseren Medizinern und Ernährungsberatern ausgearbeiteter Behandlungs- und Ernährungsplan sind Bestandteil dieser speziellen Mutter/Vater & Kind-Kur.

Unseren Patientinnen und Patienten vermitteln wir ganz praxisnah den Weg hin zu einer gesunden Küche - vom Einkauf bis zum Kochtopf in unserer Lehrküche. Unsere Küchen- und Ernährungsexperten zeigen, wie lecker gesundes Essen schmecken kann. Diese Erfahrungen und nachhaltigen Tipps tragen dazu bei, dass Betroffene auch nach der Kur "leichter" leben können.